Zum Inhalt springen

Agile Blog – eine Sicht

Willkommen im Agile Blog, (m)einem ‘Kosmos’ und dem Streben, das ‘Chaos’ erst zu verstehen und dann zu begrenzen. Als Agilist reflektiere ich hier selbst erlebtes mit wissenschaftliche Fakten im agilen Kontext. Mich trägt ein grundsätzlicher Gedanke von Gaston Bachelard: “Es gibt keine Wahrheit ohne korrigierte Irrtümer.” Legen Sie das an unsere Geschichte(n) (im Job) an, könnte es stimmen. Ich nenne Dinge beim Namen. Das ist Realität. “Schwafeln” bremst. “Nebel” verwirrt. Fakten beschleunigen. Also: Sie bekommen …

Substanz. Mit Relevanz. Und ohne ‘Firlefanz’: Kurz: Ich befähige Führungskräfte, ihre eigene Transformation (bei der Arbeit) einfacher zu machen. Ich sehe Consulting als gute Möglichkeit, Wissen + Erfahrungen begreifbar zu machen. “Einfach mal so machen” ist ein guter Anfang – Wollen Sie? Agilität ist Exploration mit Irrtümern. Mein Thema. Zum Glück: Keine Exploration, keine Inspiration. Und das ist das Fundament für intrinsisches Lernen.
Agile is (n’t) simple.” Sie sind möglicherweise am Ziel.

Agile Qualität vs. Quantität, ein Gleichnis

Gute Frage: Erzeugt Agilität Qualität?

Aus Agilität verminderte Qualität? Ist da was dran? Von Wasserfall geschundene Teams sollen wieder in die Spur kommen. Agile Methoden werden – schwupps – eingeführt und die Stakeholder freuen sich – zu früh! Sie wollen haben,…
Weiterlesen …
Gescheit Scheitern Mann macht Zeichen für Looser auf der Stirn. Looser oder learning curve?

Gescheite Lernkurve: Erfolgreich scheitern

Ja, richtig gelesen – in diesem Artikel geht es tatsächlich darum erfolgreich zu scheitern. Scheitern wird in unserer Fehlerkultur immer noch als das Negativ betrachtet – das GESCHEITERT sein. Dabei steckt in dem Wort eine ganz…

Weiterlesen …
Getting Things Done

Getting Things Done – Ein Konzept mit Lücken

Es klingt mehr als verlockend. Endlich keine überlaufende To Do Listen mehr, sondern eine klare Struktur, um endlich die Dinge mal ins Rollen zu bringen. Getting Things DONE – eben. Doch so schön es klingt, bringt…

Weiterlesen …
TEAMS Echt agile Teams - Light-Bulb mit zündender Idee

Was sind echte, agile Teams? Eine Idee?

Organisation frisst Motivation zum Frühstück. Gruppen gibt es viele, und echte Teams? Ist doch nicht schwer. Team = richtigen Leute, klare Ansage und Ergebnis abwartend bestaunen. Sie werden staunen! Wir geben hier mal neue Energie für…
Weiterlesen …
Work harder! No way - smarter. Unsplash Jordan-Whitfield

Work harder!

T.I.L.T. (im System) ist der unerwünschte Zustand einer Person oder einer Situation (die es selbst erkennt, dazu die bestätigte Aussensicht), auf Sicht mindestens handlungsunfähig zu werden. T.I.L.T. steht für “Things infecting life termination.” Frei übersetzt (Google…
Weiterlesen …
Alle blicken zu OKR und vergessen die Führung, Objectives & Key Results ist ein Hilfsmittel, kein Dogma

Führung … mit OKR? Geht das?

Führung findet nur statt, wenn jemand folgt. Logisch, oder? Alles andere ist nur das Handhaben von Steuerung. (also altbekanntes, konformes Wissen – somit: Neu ist das nicht.). Gerne wird geglaubt, das OKR hierfür ein probates Mittel…
Weiterlesen …
Knowledge Cookie Golden Agile Gears (GAG) Portfolio Training Coaching Unterschied Produktvision im Backlog gegen Selbstgefälligkeit mit Reduktion, weil Planing Grooming im Meeting

Agile ist auch nur ein Projekt

Golden Agile Gears. Teil 11: “Agile ist nur ein Projekt” – wie alles andere auch. Links ‘Start’, – rechts ‘Ende’, einen (detaillierten) Plan dazwischen – dazu agile Vordenker einkaufen, dann ein paar Tage Intensiv-Schulung – mit…
Weiterlesen …
Knowledge Cookie Golden Agile Gears (GAG) Portfolio Training Coaching Unterschied Produktvision im Backlog gegen Selbstgefälligkeit mit Reduktion, weil Planing Grooming im Meeting

Kontrolle, Kultur und Fehler

Golden Agile Gears. Teil 10: “Fehler, Tod & Teufel” – gehasst, verpönt und verurteilt. Kontrolle? Unbedingt. Kultur? Jetzt nicht. Oft auch noch heute gelebte Praxis. Tobak: Fehler (und sich eine ändernde Kultur) sind notwendig, DAMIT sich was…
Weiterlesen …
Scrum Master Agile Coach Unterschiede - Agilisten werden gebraucht. In dieser UND der anderen Rolle.

Scrum Master Agile Coach Unterschiede

Die Nachfrage nach agilen Profis nimmt auf dem Markt exponentiell zu. Diese werden gebraucht und das ist gut so! Gleichzeitig gibt es eine Menge Verwirrung hinsichtlich der Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen einem agilen Coach und Scrum…
Weiterlesen …
hype-agile-transformation Hype Agile Transformation? Alles nur aufgeblasen? Agile is smaller than expected. 4 Schritte - so geht's einige, eigene Überlegungen

Alles (nur) Hype mit der agilen Transformation?

Die Digitalisierung – von Allem – nicht neu. Alles nur Hype? Sie fordert neben der (IT-) Entwicklung auch in andreren Branchen eine Neuausrichtung der Business Modelle mit Art und Weise: Wie geht es denn nun? Hier…
Weiterlesen …
Die agile ENT-Täuschung, was wir alles tun, um uns agile zu "behumsen", über Täuschung, Agile "GTI", Stabilität, Führung, Kultur und Management by Happiness

Die agile ENT-Täuschung

Bisher wurde ‘Agile’ in einem Atemzug verbunden mit: Erfolgreicher, schneller sein. USP’s herstellen. KPI’s erhöhen. Der Konkurrenz DEN Schritt voraus sein. Die ENT-Täuschung: Das sind die üblichen Verdächtigen der vorgeschobenen Motivation, die Klassiker-Buzz-Sätze für die Führungsrunden….
Weiterlesen …
Die glorreichen 7 Bedürfnisse wahrnehmen)

Die glorreichen 7 Beduerfnisse

Die glorreichen 7 hatten edle Bedürfnisse – eine Veränderungen intrinsisch motiviert erleben. Das Ziel, mit agilen Methoden zu arbeiten, um eine Transformation zu stemmen, ist Entwicklung (an der richtigen Stelle?) des Systems (grob gesagt die Orga) und…
Weiterlesen …
Classic ways to fail in Work Life - Wenn da die “Impediments” nicht wären

Wenn die Impediments nicht wären

3 Möglichkeiten (des Gelingens) – wenn die Impediments (Defekte) weg sind: Radikal andere Ansätze in der Handhabe der gebotenen Technik, der Materialien und Notwendigkeiten. Etablierte Begrenzungen (auf-)brechen, Denkmuster anpassen und verändern, die die Sprache steuern und…
Weiterlesen …
Geister-Gespenster-Party PRO einer sieht hin und erkennt Agile Angst aktiv auflösen und wie es geht

Agile Angst aktiv angehen

In diesem Artikel beschäftige ich mich im Kontext der Agilität mit den Wurzeln des Verhaltens von Menschen, die in eine Transformation (Change) geführt werden, diesen durchleben und vor allem, welche wirklichen Hinderungsgründe ein Scheitern begünstigen. Hier…
Weiterlesen …
Agiler Mist oder was brennt im Pott? Agiler Mist ..., also Agile Defekte

Was brennt im Pott? Agiler Mist …

Defekte in der Agilität – eine Liste toxischer Zutaten – Agiler Mist. Über Jahre sind mir in allen (un-) möglichen Situationen (als Change-Agent, Ressourcen Manager oder Agilist für Scrum etc.) komische Dinge aufgefallen. Es ist notwendig,…
Weiterlesen …
it's OK to say NO, - a Priori (un-) mögliches mit Konsequenz und der Spalt zwischen Mi-NO-rität, Majorität und Priorität

a Priori (un-) mögliches mit Konsequenz

2 kluge Sätze. 2 Männer, die Geschichte gemacht haben. Sie kannten sich nicht. 2 Jahrhunderte trennt, ein Thema verband sie. Und eine gute Aussage. Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, wie sie entstanden sind….
Weiterlesen …
Scrumbug, Humban und Unsicht - Methoden - It’s not the spice, it’s the cooking itself

Scrumbug, Humban und Unsicht

Scrumbug, Humban und Unsicht-Methoden_ Mischformen von Scrum, Kanban und Klarsicht bei agilen Methoden – Sinn bis Unsinn. Vorweg: “It’s not the spice, it’s the cooking itself”. Einige Dinge in der gelebten Agilität, wie beim Kochen, ändern…
Weiterlesen …
WYSIATI – Basisfehler Trugschluss - flink Basisfehler vermeiden

WYSIATI – Basisfehler Trugschluss

Menschliches Verhalten ist weder vorherseh- noch planbar. Die Erkenntnisse menschlichen Verhaltens, gerade in der letzten Zeit, geben Hoffnung und Gewissheit. Menschliches Verhalten ist nur in der Kombination aus Psychologie, Statistik und Erkenntnissen der Human- und Gruppendynamik…
Weiterlesen …
Sie brauchen (mehr) eigene Drogen, Schaltkreise der Motivation

Sie brauchen (mehr) eigene Drogen

Das Glück – als nächste Stufe Orgasmus: ein Stück leckeren Kuchen oder die Edelbitter-Chocolade mit Chili-Kirsch-Füllung mit 80% Kakao. Oder einfacher: Das Kaltgetränk (Wasser) und die Erleichterung nach dem Sport oder mentale Ruhe (Medidation, “Wasser-starren”) nach…
Weiterlesen …
Der Konjunktiv ist dem Produktiv … Dieser als Nebelkerze manipuliert regulativ

Der Konjunktiv ist dem Produktiv …

Auch wenn man, ich, Sie, sich prima hinter dem Konjunktiv verstecken kann – es hilft nicht. Weder dem Empfänger Ihrer Kommunikation, noch Ihnen direkt. Kommunikationstechnisch in Verbindung mit der eigenen Psychologie steckt im Konjunktiv eine verbale…
Weiterlesen …
Der agile Knoten - alle aufgelöst? Mit Kommunikation von Kopitzke® gelöst

Agile Knoten alle gelöst?

Agile Methoden in Projekten versprechen effiziente Abläufe, motivierte Mitarbeiter und zufriedene Kunden. Versprechen? Führen diese garantiert zum Ziel? Trugschluss!: Eine Garantie hängt von (zu) vielen und einigen nicht steuerbaren Faktoren ab. Agile wird (zu gerne) mit…
Weiterlesen …
Ökonomie des (weg-) lassens - Erkenne den Sinn darin

Ökonomie des (weg-) lassens

Ökonomie, richtig verstanden, ist einfach. Wirtschaften lehrt von einem “verlustarmer” Umgang mit Aufwänden. Auch in der Kommunikation. Nur die Existenz allein berechtigt und erfordert nicht zwingend dessen Handhabung (managen). Der Umstand, etwas weg zu lassen, schafft…
Weiterlesen …
Change im Kopf, big picture für agile Methoden mit Scrum, Kanban, NLP und preussische Tugenden; ©2016 Kopitzke.PRO

Agile, Scrum, Kanban und NLP

Nur Change im Kopf: Ich habe mal intensiver hingesehen, in die agilen Methoden. Alle irgendwie verschieden und doch: Parallelen – ich suchte weiter. Im NLP habe ich erste Antworten gefunden. Eine davon sind Tags. Attribute, die…
Weiterlesen …
Echt harte Fragen, die zum selbst denken anregen, Daniel-Fazio-523890

FAQ: (echt) Harte Fragen?

Die Fragen stellen ein Set aus 6 Bereichen des Lebens dar, die sich gegenseitig beeinflussen. Die erarbeiteten Antworten können und werden, sofern die Ernsthaftigkeit der Fragen realisiert wird, in diesen 6 Bereichen eine neue Richtung aufzeigen….
Weiterlesen …
Gibt es hier was zu feiern? Erfolg? Sieht so aus und doch: Erfolg schadet

Erfolg schadet, Inhalte und agiler “Klugschiss”

Erfolg schadet kurzfristig fast immer. Schnelles Profitdenken als Seuche mit dem Namen “Gier frisst Hirn” ist, sofern man genau hinsieht, oft nur schwer zu erkennen. Oft versteckt sich diese in einem Schafspelz. An anderer Stelle hier…
Weiterlesen …

Einige Artikel erfordern einen PRO Status, der hier erworben werden kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Somit kann der Aufwand gedeckt und die Werthaltigkeit sowie gebotene Qualität (mein Anspruch) weiter aufrecht erhalten bleiben. Sie suchen meine Leistungen? Oder das Buch “T.I.L.T. im System” – Die Over.ALL Methode? Alle Kapitel finden Sie nachstehend. Viel Spass!


Hier wäre noch mehr Content. Dieser Content ist sichtbar, wenn eine K-Premium Mitgliedschaft erworben wurde. Diese haben Sie bereits? Einloggen
Print Friendly, PDF & Email
close

Keine Tipps verpassen!

Echte Erfahrung zeigt: Agiles Denken und
Verhalten ist NICHT in Scrum Kanban zu finden.
Diese Tipps sind nicht umsonst - zu wertvoll.

Wir senden keinen Spam! Aus Prinzip.
Wir überzeugen mit unserem Datenschutz.

Erfahrungen & Bewertungen zu Jörg C. Kopitzke