Work harder!

Work harder! No way - smarter. Unsplash Jordan-Whitfield

Harder? No way! Smarter.

T.I.L.T. (im System) ist erreicht

T.I.L.T. im System ist der unerwünschte Zielzustand einer Person oder einer Situation (die spürt, merkt oder gar sieht, dazu auch von aussen betrachtet), auf Sicht mindestens handlungsunfähig zu werden. T.I.L.T. steht für „Things infecting life termination.“ Frei übersetzt (Google hilft da etwas): „Dinge im Leben stören; Dinge, die die Beendigung des Lebens infizieren“. Ich sage dazu: „Dinge, die Probleme MIT dem Leben verursachen.“ Auf den Punkt gebracht: T.I.L.T. ist eine Form von Overload. Und overload – Sie wissen, wo das hinführt.

Geht da noch mehr?

Haben wir aus der Krise Anfang 2020 irgend etwas gelernt? Das kann ich nicht beantworten. Warum? Die Fakten- und Datenlage ist noch nicht valide. Valide sind aus meiner Perspektive derzeit nur folgende 3 Punkte: Wir …

  • alle sind selbst schuld (sofern man überhaupt von Schuld sprechen kann – das ist ein anderes Thema)
  • wollten die Missstände, die jetzt (05.2020) immer deutlicher werden, weder sehen noch akzeptieren
  • glaubten alle an „schneller, höher, weiter (also excessiver)“, weil es bequem ist und gefordert wurde.

Als hätte ich es geahnt (zugegebenermassen: Eine Rückschauverzerrung): Mich trieben seit Jahren mehrere, diffuse Gedanken, die um diese 3 Fragen kreisen, um. Ende 2019 begann ich, diese 3 Fragen weiter zu durchdringen und auch mögliche Lösungsansätze nieder zu schreiben. Ohne Struktur. Aber Work harder.


Der infizierte Apfel, Work harder

So kam es mir vor:

So eigentlich (Apfel) sind wir alle gesund – läuft doch alles. Uneigentlich findet (schon länger) die (agile?) Vergiftung statt. Halt: Ich will & werde nicht wettern, im Gegenteil … Agil? Die Vergiftung ist schleichend. Und somit iterativ.

Hier ein neuer Prozess, da eine weitere Methode, oben drüber ein Framework – mal sehen, ob und wie es wirkt. Der Apfel, der ist schö(o)n (r)(t)ot – und wie sieht dieser innen drin aus? … vermutlich Bild verstanden!


Etwas, was immer funktioniert …

Meine Antwort ist: Over.ALL®. Nicht weniger. Ein Tool mit einer Methode. Sie ist simpel, offen, neu, nachhaltig und effektiv. Und machbar. In nur in 7 min. pro Tag kommen Sie ‚administrativ‘ wieder „an die Sonne“. Wie?

Mal angenommen, es gäbe ein Werkzeug, das immer passt. Herer Anspruch, aber mal nur angenommen. Es passt

  • im beruflichen Umfeld aber
  • auch im privaten Kontext.

Ganz gleich und der Effekt wäre überall identisch. Der Aufwand, ich nenne es Transaktionslast, würde sinken. Also mehr Zeit für das wesentliche. Das Wesentliche bestimmen Sie selbst. Das sind all die Dinge, die Sie lieber tun würden, als hart zu arbeiten und Projekte zu managen, Programme zu schreiben, in Meetings zu sitzen, Partner zu steuern oder sich um Ihre Steuererklärung, Rasen oder die kaputte Bohle in der Treppe zu Ihrem Dachboden zu kümmern.

Stellen Sie sich vor, egal welche Arbeit, Aktivitäten oder Vorhaben es ist, alles wäre mit diesem Werkzeug beherrschbar. Und obendrauf: Mit deutlich weniger Aufwand könnten Sie Ihre Ruhe und Ausgeglichenheit behalten, weil es kaum noch böse Überraschungen gibt. Anders gesagt, Sie sind Herr der Dinge.

Von gesteuert werden zu selbst steuern

Dieses Werkzeug gibt Ihnen Mittel, Wege und Möglichkeiten an die Hand, konsequent, gezielt mit Firma, Chef, Mitarbeiter, aber auch Frau (Freundin) Kinder oder Eltern sinn- und zielführend umzugehen. Genau so, dass jeder seinen Vorteil erhält.

Work: Illusion? Nein: Geile Konstruktion

Konstruktion? Wie jedes (gute) Werkzeug, JA, ein Zusammenspiel mehrerer Dinge, die erst systematisch, dann systemisch ihre Wirkkraft entfalten. Ich habe lange daran gefeilt, selbst ausprobiert, verworfen und modifiziert wieder hinzugefügt, bis das Werkzeug genau das getan hat, wass ich weiter oben verspreche. Aus „Mal angenommen“ ist Realität geworden und:


Einzig (nicht) -artig agile

reduziert

Fakten werden transparent. Business -‚Lärm‘ beseitigt

integriert

Wasserfall, Scrum, Kanban, Des. Thinking und ähnliche

skaliert

dynamische Strukturen skalieren schlank exponentiell

granuliert

granulare Micro Ordnung schafft neue, agile Makro Freiräume


Rom? Oder Golden Gate Brücke?

Das System hat etliche Vorteile. Wie jede gute Konstruktion. Es hat einen Nachteil. Sie müssen arbeiten. Erst daran, dann damit. Damit es funktioniert. Weder Rom noch die Golden Gate Bridge in San Franzisco wurden an einem Tag erbaut. Gerade bei der Brücke, und ich nehme hier bewusst diese Methapher, wurde erst geplant, dann sinnvoll gebaut. Alle Beteiligten hatte ein Ziel, eine Mission. Diese Brücke.

  1. Warnung: Sollten Sie sofort und jetzt die versprochenen Ergebnisse einfordern – NO WAY.

Sie werden dafür arbeiten müssen. Nicht mehr wie bisher, sondern smarter. (Gedankliche) Routine(n) stelle ich mit Ihnen auf den Prüfstand. Sie entscheiden, ob das, was Sie sehen, noch zeitgemäß ist oder Ihnen (nicht mir) in ‚den Kram‘ passt. Entgegen vieler anderer Systeme behaupte ich nicht, dass das die hier vorgestellte …


Over.ALL®-Methode

Not OVER, then ALL ist ein innovatives Arbeits-Modell mit sehr aktuellen, frisch funktionierenden Gedanken- (Mustern), die einen Weg zeigen, Ihre Dinge -alle- einfacher zu bekommen. Ein Leitfaden zum erlernen.


… der heilige Gral, die Lösung aller Ihrer Probleme und Aufgaben, ist. Aber Sie können in Zukunft damit wesentlich entspannter, effektiver und effizenter damit umgehen. Und: Es gibt eine Nebenwirkung. Sie werden wieder mehr Zeit für sich selbst, Ihre Familie und/oder Ihre Freunde/Kollegen haben.

2. Warnung: Es könnte passieren, dass Sie am Anfang damit nicht umgehen können. Das können Sie (wieder) erlernen.

(Was) Ist die Essenz?

Eins der obersten Prinzipien ist, nicht über eine Aufgabe zu schreiben (not OVER), sondern konkret DIE Aufgabe zu definieren, die als nächstes kommt. Wird das automatisch sortiert, entsteht ein Überblick (then ALL) über alles, was ‚anliegt‘. Over.ALL steht für: Outcome, Victory, Effective, Real, Action, Lucious in Less time. Sie wirkt GESAMT im Ergebnis mit dem Ziel zu siegen, ist effektiv und real bezogen, begrenzt Aktionen auf konkretes und ist dabei sehr klar, weil sie weniger Zeit benötigt. Sie werden Ihre eigene Entsorgungs-Fach-Kraft. Ihre Familie wartet – und alle anderen (Chef, Firma, Team) werden gut, später noch besser bedient. Sie selbst haben das dann mit weniger Aufwand geschafft.

Nur das vorweg …

Sie lesen eine Geschichte. Alle Personen und Handlungen sind frei erfunden und trotz (ergebnisloser) Recherche sind Ählichkeiten rein zufällig. Diese wird ein Buch und daraus werden (je nach Bedarf) ein Video-Kurs) und / oder ein Seminar entstehen. Mir ist es wichtig, Ihnen hier und heute die Mittel und Möglichkeiten zu geben, einen T.I.L.T. zu vermeiden (oft ist dieser näher, als vermutet) und in nahezu jeder Situation handlungsfähig über sinnvolle Optionen zu bleiben. Bereit?

Starten Sie hier.


 

Print Friendly, PDF & Email