Kommunikation

Knowledge Cookie Golden Agile Gears (GAG) Portfolio Training Coaching Unterschied Produktvision im Backlog gegen Selbstgefälligkeit mit Reduktion, weil Planing Grooming im Meeting

Agile Selbstorganisation

Golden Agile Gears. Teil 01:
„Agile Selbstorganisation“. Vieles wurde bereits zum Thema ausprobiert – und ebenso schnell wieder verworfen. Ohne sinnige Führung kann keine Selbstorganisation entstehen (und sich ausbreiten …) Begrenzende Rahmen erzeugen ebensolche Ergebnisse. Sehen Sie mal darüber – und sehen Sie einfach weiter!

Mein Portfolio als Agilist und Sophist, Kopitzke Collage 2020, etwas schlanker

Mein Portfolio (Agilist)

Ein Agilist ist (auch irgendwie) eine Art wandernder Lehrer. Von Überzeugungen allein lässt sich nur bedingt leben, deshalb wurden Sophisten (beginnend in Griechenland) für ihr Wissen, das sie vermittelten, bezahlt. Heute werden diese „Coach“ genannt. Wundersame Transformation.

Gescheit scheitern - ist es ein Boomerang in Ihrer Hand?

Gescheit scheitern – gescheit? (Teil 1)

Die agilen Methoden schwappen über den Becherrand (der SW-Entwicklung) hinaus und verbreiten sich in ganz anderen Bereichen der Welt. (Verkrustetes) Silo-Denken verlässt eben diesen – mal sinnvoll, mal muss ich als Trainer / Coach genaue Fragen stellen, um eine Anforderung in meiner eigenen Kopf-Landkarte richtig zu verorten. Selten wird der Begriff „systemisch“ ins Spiel gebracht – bis ich diesen nenne … und es zeigt sich: Gescheit scheitern ist eine echte Aufgabe.

Seiten: 1 2 3 4 5
Der Konjunktiv ist dem Produktiv … Dieser als Nebelkerze manipuliert regulativ

Der Konjunktiv ist dem Produktiv …

Auch wenn man, ich, Sie, sich prima hinter dem Konjunktiv verstecken kann – es hilft nicht. Weder dem Empfänger Ihrer Kommunikation, noch Ihnen direkt. Kommunikationstechnisch in Verbindung mit der eigenen Psychologie steckt im Konjunktiv eine verbale und später memorisierbare Konstruktion, deren Anstieg in der Quantität die Qualität leiden lässt und mit Zunahme der Menge, da es alles irgendwie Versprechen sind, seelische Schmerzen verursacht. Wie viele Versprechen, die Sie mit Konjunktiven gestapelt haben, können Sie wirklich einlösen? Entgehen Sie dieser sprachlichen Unart und werden Sie konkret.

Äpfel kosten Geld.

Mit Geld kaufe ich Äpfel

Vielen Dank für Ihr Interessse.

Dieser Beitrag benötigt eine aktiven Status als PRO, den Sie (Klick, Bild) buchen können. Haben Sie schon? Dann klicken Sie hier. Mein Bestreben ist, Ihnen mit Substanz Lösungen anzubieten, die auf harter Erfahrung, Recherche, Exploration und Erkenntnisgewinn basieren. Technik und Hirn benötigen ‚Äpfel‘. Ist es somit fair, für leckere ‚Äpfel‘ (Nutzwert) einen Beitrag zu leisten? Kein Risiko, garantiert.

Seiten: 1
Differentes Denken agil besser kommuniziert verhindert Krawatten-Fehlgriffe, Nein: Variationen

Differentes Denken – agiler kommuniziert

Different Thinking ist ein meiner Meinung nach noch zu unbekanntes Konzept zur kreativen Problemlösung. Der Kern ist, das insbesondere interdisziplinäre Teams echte, herausragende Innovationen erschaffen können. Um es vorweg zu nehmen: Different Thinking funktioniert besser, je unterschiedlicher / interdisziplinärer sich die Gruppe zusammensetzt. Und bevor Sie in das Thema eintauchen: Ich empfehle, erst die Begriffsbestimmungen zu lesen, die einiges sehr deutlich machen. Viel Spass.

Seiten: 1 2 3 4
Der agile Knoten - alle aufgelöst? Mit Kommunikation von Kopitzke® gelöst

Agile Knoten alle gelöst?

Agile Methoden in Projekten versprechen effiziente Abläufe, motivierte Mitarbeiter und zufriedene Kunden. Versprechen? Führen diese garantiert zum Ziel? Trugschluss!: Eine Garantie hängt von (zu) vielen und einigen nicht steuerbaren Faktoren ab. Agile wird (zu gerne) mit „nur“ schnell gleichgesetzt. Fehlerhafter Einsatz (Tools, Prozesse) und oberflächliche Sicht (auf die Menschen) können alles (andere) und das genaue Gegenteil bewirken. Aus kommunikativer Sicht ist wichtig, Begriffe wieder auf den Boden der harten Tatsachen zu holen. Alles sollte auf den Prüfstand, ohne zu vergessen, dass bewährtes seine Berechtigung hat (te) – Sieht so Zukunft aus?

Äpfel kosten Geld.

Mit Geld kaufe ich Äpfel

Vielen Dank für Ihr Interessse.

Dieser Beitrag benötigt eine aktiven Status als PRO, den Sie (Klick, Bild) buchen können. Haben Sie schon? Dann klicken Sie hier. Mein Bestreben ist, Ihnen mit Substanz Lösungen anzubieten, die auf harter Erfahrung, Recherche, Exploration und Erkenntnisgewinn basieren. Technik und Hirn benötigen ‚Äpfel‘. Ist es somit fair, für leckere ‚Äpfel‘ (Nutzwert) einen Beitrag zu leisten? Kein Risiko, garantiert.

Seiten: 1
Agile so gesehen ist Exploration mit Irrtümern und somit flink entzaubert

AGILE so gesehen …

Was ist eigentlich Agile? Also nicht, was wir kennen und verstehen, sondern die Bedeutung des Wortes, der Inhalt und wofür es steht. Ohne das übliche wie Werte, Haltung und innere Einstellungen, gepaart mit oberflächlichen Schlagworten aus dem Lean-Management und KaiZen. Das lässt bei neugierig Fragenden den wachen Blick schnell zu stehenden Fragezeichen werden. Also die Erkenntnis, ob es überhaupt eine hanhabbare Abkürzung ist. Ja, hier mein Vorschlag.

Seiten: 1 2
Ich & Anderen - Die Tricky Kommunikation

Die – Tricky Kommunikation

Und jetzt sehe ich das mal ganz pragmatisch: Dem Pragmatismus zufolge sind es die praktischen Konsequenzen einer lebensweltlichen Handlung oder eines natürlichen Ereignisses, die die Bedeutung eines Gedankens bestimmen. Dabei ist das menschliche Wissen für die Pragmatisten immer fehlbar (Fallibilismus). Nur SO wird die Wahrheit einer Aussage oder Meinung (Überzeugung) aufgrund der erwarteten oder möglichen Ergebnisse einer Handlung bestimmt. Da war es wieder: Zuhause haben wir gelernt: „Kind, sag die Wahrheit“ – Welche?

Seiten: 1 2
PROvokant? Nur ein (ne’b’ul’öser‘) Begriff - wie hier Schuhe auf dem Tisch

PROvokant-IG ?! Wozu! Jein.

Die PROvokation ist ein (mittlerweile negativiertes) Mittel, um die Aufmerksamkeit, möglichst ungeteilt, entweder zu erlangen oder für sich zu nutzen. Diese ist eine PRObate Form des Respekts für sich selbst, seinen Mitmenschen, der Gruppe und dem großen Ganzen, um wahrgenommen zu werden. Wie, lesen Sie hier. Wenn Sie es schaffen, mit der PROvokation PROduktiv und POsitiv umzugehen, haben Sie etwas wirklich Gutes für sich (und andere) getan.

Seiten: 1 2
Kommunikation muss nicht Münze werfen sein. Logik hilft und Sprache wird agil.

Das ist SO … oder (doch) anders?

2 sprechen – 2 haben Recht. Jeder auf seine Weise, jeder aus seinem Blickwinkel. Kommunikation ist ein dynamischer Prozess, bei dem ZWEI Seiten Informationen liefern. Diese beiden Seiten, das können auch mehrere sein, interagieren mit einander. Beide Seiten erwarten sich ein Ergebnis aus diesem Prozess – und nicht Münze werfen. Da ist die Sollbruchstelle, denn es gibt nicht nur eine Logik. Wenn Sie das erkennen, können Sie mit „Recht haben“ und kommunikativer Logik anders umgehen. Wie das geht, steht hier.

Seiten: 1 2