Prinzip

Work Harder Titel Series Over.ALL-Methode Blog Series Titel 02

Over.ALL Methode, 02/12

Modelle fliegen – oder nicht. Wenn sie fliegen, machen sie Spass. Vor jedem Spass steht ‚irgendwie‘: erstmal etwas anderes DAFÜR machen oder ER-lernen, DAMIT es Spass macht. Ein Flugzeug-Modell? Erst bauen, dann fliegen. Surfen? Erst die Basics, dann die Wellen. Auch hier: Spass bei der Arbeit / im (privaten) Umfeld? Erst verstehen, dann mit machen Spass haben.

Sie wollen  ‚die Mitte treffen‘ ?
Diese Artikelserie benötigt eine aktiven PRO-Status, den Sie hier buchen können. Haben Sie schon? Dann klicken Sie hier. Gewinnen Sie selbst dadurch, dass Sie die Dinge beherrschen, anstatt von den Dingen beherrscht zu werden. Die umfassende, agile Möglichkeit, nicht härter, sondern smarter zum DONE zu kommen. Mehr Produkte im Shop.

Work Harder Titel Series Over.ALL-Methode Blog Series Titel 01

Over.ALL Methode, 01/12

Sie stehen morgens auf und wissen: Heute verlieren Sie oder die anderen gewinnen. Auf den Punkt und die Mitte gebracht: T.I.L.T. ist eine Form von Overload in der Entscheidung zwischen Pest oder Cholera. Overload – Sie wissen, wo das hinführt. Weder sinnvoll noch nützlich. Beseitigen Sie T.I.L.T. Am besten hier und jetzt.

Sie wollen  ‚die Mitte treffen‘ ?
Diese Artikelserie benötigt eine aktiven PRO-Status, den Sie hier buchen können. Haben Sie schon? Dann klicken Sie hier. Gewinnen Sie selbst dadurch, dass Sie die Dinge beherrschen, anstatt von den Dingen beherrscht zu werden. Die umfassende, agile Möglichkeit, nicht härter, sondern smarter zum DONE zu kommen. Mehr Produkte im Shop.

Seiten: 1
Work harder! No way - smarter. Unsplash Jordan-Whitfield

Work harder!

T.I.L.T. (im System) ist der unerwünschte Zustand einer Person oder einer Situation (die es selbst erkennt, dazu die bestätigte Aussensicht), auf Sicht mindestens handlungsunfähig zu werden. T.I.L.T. steht für „Things infecting life termination.“ Frei übersetzt (Google hilft da etwas): „Dinge im Leben stören; Dinge, die die Beendigung des Lebens infizieren“. Ich sehe: „Dinge, die Probleme MIT dem Leben verursachen.“ Als Punkt: T.I.L.T. ist eine Form von Overload. Wo führt das hin?

Alle blicken zu OKR und vergessen die Führung, Objectives & Key Results ist ein Hilfsmittel, kein Dogma

Führung … mit OKR? Geht das?

Führung findet nur statt, wenn jemand folgt. Logisch, oder? Alles andere ist nur das Handhaben von Steuerung. (also altbekanntes, konformes Wissen – somit: Neu ist das nicht.). Gerne wird geglaubt, das OKR hierfür ein probates Mittel ist. Das kann es sein – aber nur punktuell. Führung ist mehr. In dem (vermeindlich) agilen Zielsystem Objectives & Key Results verbergen sich mehrere Mythen – und der erste Mythos offenbart sich schon in der Überschrift.

Äpfel kosten Geld.

Mit Geld kaufe ich Äpfel

Vielen Dank für Ihr Interessse.

Dieser Beitrag benötigt eine aktiven Status als PRO, den Sie (Klick, Bild) buchen können. Haben Sie schon? Dann klicken Sie hier. Mein Bestreben ist, Ihnen mit Substanz Lösungen anzubieten, die auf harter Erfahrung, Recherche, Exploration und Erkenntnisgewinn basieren. Technik und Hirn benötigen ‚Äpfel‘. Ist es somit fair, für leckere ‚Äpfel‘ (Nutzwert) einen Beitrag zu leisten? Kein Risiko, garantiert.

Seiten: 1