Fragen an den Coach

(Be-) Werbung: Das Maß der Dinge …

oder warum ausreichend (also: Es reicht aus) un- genügend ist.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank für Ihre Bewerbung, die mir über ein Portal zugespielt wurde. Sie suchen und ich (habe / bin) verfügbar, somit Interesse. JA, angestellt als auch freiberuflich, denn das erhoffte Ergebnis ist gleich. Somit ist die entweder-/ oder Frage – hinfällig?
Ebenso hinfällig ist zu glauben, dass „vermittelt“ irgend etwas mit Mitte zu tun hat. Sie verdienen 10-20% Provision vom JZG, der Bedarfsträger an meinem Wissen der Optimierungen und somit ich entsprechend den Ausgleich dafür. Ein guter Ansatz, um in das Thema zukommen. Ich bin mit Mittelmaß nicht mehr zufrieden.

Persönlich frei und finanziell unabhängig liegt mein Engagement darin, Ihnen mit meiner langjährigen Erfahrung tatkräftig zu helfen – sonst würden Sie nicht suchen und ich antworten. Ihre Reputation im Markt spricht mich an. Und weil Sie suchen, sind Sie auch bereit, dafür Geld (als Gehalt, Std. oder Tagessatz) zu geben.

Leider kann ich in Ihrer Bewerbung dazu weder ein Budget noch weitere konkrete Angaben sehen. Bitte liefern Sie diese zeitnah nach, damit wir in ein vernünftiges, zielführendes Validierungsgespräch kommen können. Weil Sie, wie ich, Ziele haben, vermeiden notwendige Fakten unnötiges „Business-Karaoke“ und schaffen Transparenz. Das ist einer meiner obersten Grundsätze, ohne die ich nicht arbeite.

Ich verzichte auf das Ausfüllen von Formularen, weil als ich als Agilist, Coach und Catalyst (nur) für und mit echten Menschen arbeite. Somit sind Fragen Ihrerseits danach, diese auszufüllen, nicht notwendig. Menschen arbeiten, wenn man MIT ihnen spricht, nicht über sie. Das ist ein valider Erfahrungswert. Formulare können gerne vom Mittelmaß bedient werden, denn Ihre Roboter sollen mehr und Sie weniger zu tun haben. (Schon wieder Pause?)

Ihre Website habe ich gelesen. Weiterführende Infos über mich finden Sie unter www.pro-agilist.de. Die Essenz haben Sie gesehen oder gelesen, sonst hätten Sie sich nicht beworben. Repitative Fragen zu diesem Content kann ich leider nicht mehr berücksichtigen. Wer schreibt, der bleibt. Wer liest, ist im Vorteil. Der zweite Grundsatz, der enorm Effizenz steigert.

Der nächste Schritt: Sie erreichen mich aufgrund der aktuellen Lage nach Absprache am besten Mo-Do. zwischen 09.00 und 11.30 Uhr. Bitte stellen Sie dazu eine Kalendereinladung (Telefon / Video) ein, die dann zeitnah von mir bestätigt wird. Ich freue mich darauf, denn Arbeit, Geld und Ausgleich sollen für Sie und mich Spass machen, oder?

Alternativ stellen Sie bitte eine Anfrage über mein Kontaktformular, das sich unten auf der Eingangsseite befindet.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr

Jörg C. Kopitzke
Agilist | Coach | Catalyst
Mobil: +49 1705205070
eMail: info@pro-agilist.de

PS:
Haben Sie etwas bemerkt? Ich habe bei gleicher (HR-) Wortwahl Tonation und Interpretation dekliniert. Das ist agile Kommunikation. Und jetzt können wir vernünftig reden …

Print Friendly, PDF & Email
Seiten: 1 2 3 4